cinetastic.de - Living in the Cinema

Mile 22

Geschrieben von Ronny Dombrowski am 10. September 2018

Mile 22

Mark Wahlberg und Regisseur Peter Berg könnte man inzwischen als alte Freunde bezeichnen, denn seit einigen Jahren drehen beide nahezu jeden Film zusammen, was oftmals eine ordentliche Portion Patriotismus beinhaltet. In ihrer neusten Zusammenarbeit geht es um eine US-amerikanische Spezialeinheit, die immer dann gerufen wird, wenn ein Agieren außerhalb des Gesetzes nötig ist.

Mile 22Wenn man mit normalen Mitteln nicht mehr weiter kommt, dann setzt man auf die Fähigkeiten von Spezialeinheiten. Der Mittdreißiger James Silva (Mark Wahlberg) gehört zu einer solchen Einheit, denn wenn ihn sein Kumpel Bishop (John Malkovich) mit dem Einsatz von Drohnen durch das Gelände manövriert, ist er und sein Team dafür verantwortlich, Häuser zu stürmen und ohne Fragen zu stellen den Gegner per Kopfschuss zu eliminieren.

Eines Tages befindet sich James in einem namenlosen asiatischen Land, wo auf einmal der Spion Li Noor (Iko Uwais) ans Tor der US-Botschaft anklopft. Hinter ihm her sind eine Hand voller schwer bewaffneter Schurken, für Schutz und eine Überführung in die Vereinigten Staaten ist dieser allerdings bereit, den Aufenthaltsort einer größeren Menge Plutonium preiszugeben, das erst kürzlich gestohlen wurde. Im Grunde für beide Seiten ein sehr lukrativer Deal, doch zwischen der Botschaft und dem Flughafen liegen 22 Meilen, bei denen ein Attentat vorprogrammiert ist.

Mile 22Mark Wahlberg, Peter Berg und jede Menge Patriotismus. Das war bereits bei ihrem Kriegsfilm „Lone Survivor“ der Fall, wir wurden damit in „Deepwater Horizon“ konfrontiert und natürlich sahen wir ihn auch in „Bosten“. Mit „Mile 22“ wird nun erstmalig eine fiktive Geschichte von Autor Graham Roland (Jack Ryan) verfilmt, doch auch diesmal darf diese gewisse Portion US-amerikanischer Heldenmut nicht fehlen.

Im Grunde könnte die Geschichte kaum einfacher aufgebaut sein. Bringe eine Person von A nach B, beschütze diese und eliminiere unterwegs alle Attentäter. Geschichten wie diese gab es bereits unzählige, eine der bekannteren dürfte zweifelsohne „16 Blocks“ sein, bei der Bruce Willis etwas ganz ähnliches durchmachen musste. Wo eben dieser allerdings noch eine gewisse Kontur und vor allem Unterhaltungswert besaß, beschränkt man sich in „Mile 22“ auf das Wesentliche. Jede Menge Action, tausende Schuss Munition und ein ordentliches Tempo, das keinerlei Unterbrechungen duldet.

Mile 22Eben dieses Rezept ist letzten Endes aber auch der Hauptkritikpunkt des Films, denn wo die Idee der Spezialeinheit durchaus interessant angelegt ist und selbst Mark Wahlberg aus seiner eindimensionalen Figur etwas zu machen versucht, ist das bloße rum geballere eben doch zu wenig. Nach unterhaltsamen 20 Minuten wird ordentlich aufs Tempo gedrückt, die beteiligten rasen durch die Stadt, woraufhin schon bald die ersten Kugeln fliegen. Das Tempo bleibt hoch, kennt keinerlei Unterbrechungen, wodurch sich schon bald Ermüdungserscheinungen beim Zuschauer breit machen werden.

Zugegeben: Die Action ist ansehnlich. Insbesondere der Zweikampf Iko Uwais (The Raid) versteht absolut zu überzeugen, doch sind schnelle Autos und viele umherfliegende Kugeln dann eben doch nicht alles. Eine Geschichte braucht man bei einem Film wie „Mile 22“ nicht zu erwarten, etwas mehr Inhalt hätte es dann aber doch gern sein dürfen.

Mit „Mile 22“ präsentiert Regisseur Peter Berg einen oberflächlichen Actionfilm, der neben seiner kurzweiligen Geschichte vor allem mit einem hohen Tempo und jeder Menge Kugeln zu punkten versteht. Leider ist eben dieses Tempo bei einer fast 50-minütigen Actionsequenz dann doch zu viel, wodurch sich unweigerlich Ermüdungserscheinungen breitmachen werden.

  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1

Wir vergeben daher 5 von 10 Filmpunkten.

Copyright: Universum

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Mit Facebook Anmelden um zu Posten!

Anmelden
Mile 22

Länge: 94 min

Kategorie: Action, Adventure, Crime

Start: 13.09.2018

cinetastic.de Filmwertung: (5/10)

  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1

Leser Filmwertung: (0,0/10)

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10

Film bewerten!

Gewinnspiele

Gewinne Kinokarten, BluRays, DVDs,
Fan Packages und mehr!

Gleich mitmachen

Info

Mile 22

Mile 22

Geschrieben von Ronny Dombrowski

Länge: 94 min
Kategorie: Action, Adventure, Crime
Start: 13.09.2018

Bewertung Film: (5/10)

  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1

Leser Filmwertung: (0,0/10)

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10

Film bewerten