cinetastic.de - Living in the Cinema

Operation: 12 Strong

Geschrieben von Ronny Dombrowski am 1. März 2018

Operation: 12 Strong

In den Vereinigten Staaten gehören Kriegsfilme zu den umsatzstärksten Genres, insbesondere wenn diese auf wahren Tatsachen beruhen und die eigenen (heldenhaften) Kämpfer in den Mittelpunkt der Erzählung rücken. In „Operation: 12 Strong“ geht es diesmal um eine zwölfköpfige Einheit in Afghanistan, die auf Pferden die Talibanhochburg Masar-e Scharif eroberten.

Operation: 12 StrongIm Grunde wollte der Elitesoldat Mitch Nelson (Chris Hemsworth) mehr Zeit für seine Familie haben und das Soldatendasein an den Nagel hängen, doch als er im Fernsehen die einstürzenden Twin Towers sieht, würde er am liebsten sofort nach Afghanistan fliegen und gegen den Feind vorrücken. Zusammen mit seinem Freund Hal Spencer (Michael Shannon) überzeugt er schließlich seine Vorgesetzten, ihn für diese Mission einzusetzen, denn auf einen Ernstfall wie diesen hat sich die zwölfköpfige Einheit mehr als zwei Jahre lang vorbereitet.

In Afghanistan ankommend, ist dort alles anders als erwartet. An jeder Ecke lauert der Feind, Waffen hat man zu wenige und auch sonst scheint es absolut aussichtslos, in der veranschlagten Zeit nach Masar-e Scharif zu gelangen. In den Bergen des steinigen Landes stoßen sie schließlich auf den afghanischen General Dostum (Navid Negahban), einen Warlord, der ebenfalls gegen die Taliban vorzugehen versucht. Obwohl das gemeinsame Agieren mit diesem alles andere als einfach ist, zeichnen sich schon bald erste Erfolge ab, wodurch ein schneller Sieg gegen den Feind durchaus möglich erscheint.

Operation: 12 StrongEs vergeht kaum ein Jahr, in dem man keinen Film über diverse Spezialeinheiten der Vereinigten Staaten sieht. Nach Filmen wie „Lone Survivor“ und „13 Hours: The Secret Soldiers of Benghazi“ folgt nun „Operation: 12 Strong“. Von eben diesen zwölf Soldaten, die tatsächlich auf Pferden in Afghanistan unterwegs waren, existiert sogar eine Statue, was für den wahnwitzigen Patriotismus allerdings erst den Anfang bilden soll.

Basierend auf dem Buch „Horse Soldiers: The Extraordinary Story of a Band of US Soldiers Who Rode to Victory in Afghanistan“ von Doug Stanton, entstand unter der Regie von Nicolai Fuglsig (Exfil) ein Hochglanz-Kriegsfilm, bei dem natürlich auch Jerry Bruckheimer (Black Hawk Down) als Produzent nicht fehlen durfte. Das Ergebnis muss man einmal mehr recht zweigeteilt betrachten, denn wo die Schlachten auf der großen Leinwand mit einer entsprechenden Soundkulisse beeindruckend dargeboten werden, fehlt es dem Werk einmal mehr an einer tiefergehenden Geschichte.

Operation: 12 StrongDa selbige alles andere als umfangreich ist (die Einheit geht wirklich nur von A nach B, überall Berge, kaum Vegetation…), fällt die Länge des Films umso mehr ins Gewicht, denn der Zuschauer muss diese Orgie an Gewalt volle 130 Minuten lang ertragen. Dabei hätte auch hier ein wirklich sehenswerter Film entstehen können, wurde doch ein nahezu einzigartiger Cast verpflichtet. Chris Hemsworth (The Avengers) bricht endlich einmal aus seiner Rolle des Thor aus und versucht – mehr oder weniger – ein Team von Soldaten zu führen, Michael Shannon (Shape of Water – Das Flüstern des Wassers) schaut gewohnt grimmig umher, während Michael Peña (Shooter) sogar für den einen oder anderen Scherz zu haben ist, soweit dies bei diesem Filmgenre überhaupt möglich ist.

Doch dies alles nutzt nur wenig, denn „Operation: 12 Strong“ ist eintönig, laut und vor allem viel zu lang. Zugegeben, Fans von Kriegsfilmen werden auf ihre Kosten kommen, denn die Schlachten sind ansehnlich, auch wenn der Patriotismus auch hier wieder sauer aufstoßen wird. Im Grunde hätte es selbst Michael Bay kaum schlechter machen können, denn wo die Werbetrommel für die heldenhafte US-Armee kräftig gerührt wird, darf das patriotische Fahnenschwingen natürlich nicht fehlen.

„Operation: 12 Strong“ ist in erster Linie ein viel zu langer Kriegsfilm, dessen Geschichte nicht im Traum die 130 Minuten füllen kann. Nichtsdestotrotz vermag das Visuelle zu gefallen, was leider aber auch schon alles ist.

  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1

Wir vergeben daher 5 von 10 Filmpunkten.

Copyright: Concorde

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Mit Facebook Anmelden um zu Posten!

Anmelden
Operation: 12 Strong

Länge: 130 min

Kategorie: Action, Drama, History

Start: 08.03.2018

cinetastic.de Filmwertung: (5/10)

  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1

Leser Filmwertung: (0,0/10)

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10

Film bewerten!

Gewinnspiele

Gewinne Kinokarten, BluRays, DVDs,
Fan Packages und mehr!

Gleich mitmachen

Info

Operation: 12 Strong

Operation: 12 Strong

Geschrieben von Ronny Dombrowski

Länge: 130 min
Kategorie: Action, Drama, History
Start: 08.03.2018

Bewertung Film: (5/10)

  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1

Leser Filmwertung: (0,0/10)

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10

Film bewerten