cinetastic.de - Living in the Cinema

Daddy’s Home 2 – Mehr Väter, mehr Probleme!

Geschrieben von Ronny Dombrowski am 4. Dezember 2017

Daddy's Home 2 - Mehr Väter, mehr Probleme!

Zwei Väter buhlen um die Gunst ihrer Kinder. Was vor zwei Jahren durch Will Ferrell und Mark Wahlberg zumindest im Ansatz noch witzig war, geht pünktlich zu Weihnachten in die zweite Runde. In den USA wurde der Film bereits weitestgehend von Kritikern zerrissen, doch ist er tatsächlich so schlecht, wie man uns glauben machen will?

Daddy's Home 2 - Mehr Väter, mehr Probleme!Nachdem sich Dusty (Mark Wahlberg) damit abgefunden hat, dass fortan Brad (Will Ferrell) zusammen mit Ex-Frau Sara (Linda Cardellini) die Kinder erzieht, versucht er sein Bestes, die Vaterrolle am Wochenende auszufüllen. Zusammen mit seiner neuen Freundin Karen (Alessandra Ambrosio) und Stieftochter Adrianna (Didi Costine) funktioniert dies auch ganz gut, doch ausgerechnet seinen Kindern Megan (Scarlett Estevez) und Dylan (Owen Vaccaro) wird dieses ganze Hin und Her zu viel.

Die beiden wünschen sich nichts sehnlicher als ein gemeinsames Weihnachtsfest zu verbringen, doch was sich anfangs noch sehr nett anhört, soll schon bald im totalen Chaos enden. Neben beiden Großfamilien kündigen sich plötzlich nämlich noch die Großväter an, doch wo Brads Vater Don (John Lithgow) ein echt liebenswerter Zeitgenosse ist, ist Dustys Erzeuger Kurt (Mel Gibson) alles andere als ein Vorzeigeobjekt. Dieser macht beiden Vätern nämlich schon bald das Leben zur Hölle, sodass das gemeinsame Weihnachtsfest im Chaos zu versinken droht.

Daddy's Home 2 - Mehr Väter, mehr Probleme!Als vor zwei Jahren „Daddy’s Home“ ins Kino kam, spielte dieser vor allem mit den Gegensätzen zweier Väter. Auf der einen Seite Brad, ein echtes Weichei, auf der anderen Dusty, der coole Typ mit Lederjacke und Motorrad. Natürlich kann man daraus keinen zweiten Film machen, darum zogen Regisseur Sean Anders (Kill the Boss 2) und Drehbuchautor John Morris (Wir sind die Millers) die letztmögliche und zugleich einfachste Karte. Man integriere einfach deren Väter, steigere die Eigenarten überproportional und erhöhe gleichzeitig die Gag-Dichte.

Was sich auf dem ersten Blick womöglich recht flach und einfallslos anhört, funktioniert in „Daddy’s Home 2 – Mehr Väter, mehr Probleme!“ allerdings zuweilen recht gut. Mit John Lithgow (Interstellar) implementierte man einen älteren Herrn, der ähnlich nah am Wasser gebaut ist und alles und jeden sofort küssen muss, während Mel Gibson (Braveheart) den herrlich fiesen Ex-Astronauten gibt, der nicht nur jede Frau um den Finger wickeln kann, sondern sich auch noch einen Spaß daraus macht, die beiden Väter gegeneinander auszuspielen.

Daddy's Home 2 - Mehr Väter, mehr Probleme!Genau darum soll es in dieser 90-minütigen Komödie auch gehen, denn wo sich beide anfangs noch bestens verstehen, leben sich diese doch zusehends auseinander. Dabei geht es freilich um den eigenen Nachwuchs, denn wenn der eigene Sohn plötzlich zum Stiefvater geht, wenn es Männerprobleme zu lösen gilt, ist die eigene Ehre natürlich angekratzt. Zugegeben, viele Witze zünden nicht, die Rolle des Frauenhelden ist bei Mel Gibson sogar ermüdend, doch einige wenige Gags schaffen es beim Publikum anzukommen. Wenn Mobilfunkmasten abgeholzt werden, die kleine Tochter auf Jagd geht oder sich alle gegen Ende beim Schneesturm in einem Kino einfinden, offenbart der Film dieses gewisse Etwas.

In Szenen wie diesen gelingt es einigen Darstellern ein wenig Weihnachtscharme zu versprühen, in ganz anderen gehen diese weit übers Ziel hinaus. Wenn man sich zum Weihnachtsfest bekriegt, sich sogar gegenseitig weh tut, kann man ähnliche moralische Fragen stellen, wie diese schon beim ersten Teil angebracht waren. Ist dies bei einem Familienfilm wirklich nötig, um das Publikum zu unterhalten?

Mit „Daddy’s Home 2 – Mehr Väter, mehr Probleme!“ präsentiert Sean Anders eine solide Fortsetzung, die mit einem sehenswerten Mel Gibson und einer Hand voller witziger Gags punkten kann.  

  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1

Wir vergeben daher 6 von 10 Filmpunkten.

Copyright: Paramount

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Mit Facebook Anmelden um zu Posten!

Anmelden
Daddy's Home 2 - Mehr Väter, mehr Probleme!

Länge: 100

Kategorie: Comedy, Drama

Start: 07.12.2017

cinetastic.de Filmwertung: (6/10)

  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1

Leser Filmwertung: (0,0/10)

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10

Film bewerten!

Gewinnspiele

Gewinne Kinokarten, BluRays, DVDs,
Fan Packages und mehr!

Gleich mitmachen

Info

Daddy's Home 2 - Mehr Väter, mehr Probleme!

Daddy’s Home 2 – Mehr Väter, mehr Probleme!

Geschrieben von Ronny Dombrowski

Länge: 100
Kategorie: Comedy, Drama
Start: 07.12.2017

Bewertung Film: (6/10)

  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1

Leser Filmwertung: (0,0/10)

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10

Film bewerten