cinetastic.de - Living in the Cinema

Ich. Du. Inklusion. – Wenn Anspruch auf Wirklichkeit trifft

Geschrieben von Ronny Dombrowski am 19. April 2017

Ich. Du. Inklusion. - Wenn Anspruch auf Wirklichkeit trifft

Seit einem wegweisenden EU Urteil, dass auch in Deutschland im Jahre 2014 Anwendung fand, ist der Begriff der Inklusion in aller Munde. Ziel der Inklusion soll es sein, dass Kinder mit einer Behinderung das Recht haben, an einer Regelschule unterrichtet zu werden. Was sich auf der einen Seite nach mehr Gleichberechtigung anhört, geht auf der anderen mit zahlreichen Problemen einher, auf die Thomas Binn aufmerksam zu machen versucht.

Ich. Du. Inklusion. - Wenn Anspruch auf Wirklichkeit trifftDem Filmemacher und Sozialpädagogen Thomas Binn liegen die Bildungs- und sozialen Themen sehr am Herzen, anders lässt es sich kaum erklären, dass er neben einem Kurzfilm über Mobbing an den Schulen (Im letzten Level) ebenso eine Dokumentation über an Demenz erkrankte Menschen (Menschen brauchen Menschen) drehte. Seine neuste Arbeit dreht sich rund um den Begriff der Inklusion, nach der ein jedes Kind das Recht darauf hat, an einer Regelschule zusammen mit anderen unterrichtet zu werden.

Was sich auf den ersten Blick nach einem gleichberechtigten Miteinander anhört, wird oftmals mit einem entsprechend höheren Leistungsdruck argumentiert, dem Menschen mit Behinderung nicht immer gewachsen sind. Für Thomas Binn soll das Für und Wieder allerdings nicht ausschlaggebend sein, denn Binn gibt einen Einblick hinter die Kulissen, wie die Inklusion in den letzten zweieinhalb Jahren umgesetzt wurde. Eine der ersten Pilotschulen für dieses Programm war die Geschwister-Devries-Schule in Uedem (NRW), die an dieser Stelle stellvertretend für viele andere stehen soll. Binn hat bereits vor dem ersten Schultag Kinder und deren Eltern interviewt, wobei der Fokus über zweieinhalb Jahre hinweg auf fünf Kinder – mit und ohne Beeinträchtigung – liegen soll.

Ich. Du. Inklusion. - Wenn Anspruch auf Wirklichkeit trifftSeine Dokumentation „Ich. Du. Inklusion. – Wenn Anspruch auf Wirklichkeit trifft“ gibt Einblicke in den Schulalltag, zeigt aber gleichzeitig auf, wo die zahlreichen Probleme liegen. Seit der Umsetzung des EU Gesetzes wurden zahlreiche Sonder- und Förderschulen geschlossen, auf der anderen Seite wurden eben diese finanziellen Mittel allerdings nicht einmal im Ansatz in gleichwertige Programme an Regelschulen gesteckt, wodurch eine Diskrepanz entstand. Das Kontingent an Stunden für Sozialpädagogen für entsprechende Einrichtungen wurde pauschalisiert, Förderprogramme müssen langwierig und kompliziert beantrag werden, während sich Lehrer oftmals alleingelassen fühlen.

Letzteres scheint ein besonders schwerwiegendes Problem zu sein, denn während das Ziel der Inklusion ist, dass Menschen mit und ohne Behinderung nebeneinander und miteinander lernen sollen, fehlt es dennoch an einer speziellen Betreuung, um leistungsschwache gezielt zu fördern. Hier ist die Politik gefragt, die Inklusion pauschalisiert, sich hinter Regeln versteckt und oft nicht weiß, mit welchen Problemen Lehrer vor Ort wirklich konfrontiert werden. In zahlreichen Gesprächen mit Lehrern, Sozialpädagogen, Eltern und deren Kindern legt Thomas Binn den Finger in die Wunde, ohne allerdings wertend eine Meinung zu vertreten. Die Bilder und die Interviews sprechen für sich, was nun fehlt ist eine Reaktion der Politik, um diesem Missstand zu begegnen und mit entsprechenden Mitteln eine Kurskorrektur zu vollziehen, bevor es für alle Beteiligten zu spät ist.

Der Filmemacher und Sozialpädagoge Thomas Binn dokumentiert über zweieinhalb Jahre hinweg, mit welchen Problemen Lehrer konfrontiert werden, wenn es darum geht, durch Inklusion Kinder mit einer Behinderung in den Schulalltag zu integrieren. Ein interessantes und zugleich erschreckendes Bild, dass wohl jeden Zuschauer nicht unberührt lassen wird.

  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1

Wir vergeben daher 7 von 10 Filmpunkten.

Copyright: Mindjazz

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Mit Facebook Anmelden um zu Posten!

Anmelden
Ich. Du. Inklusion. - Wenn Anspruch auf Wirklichkeit trifft

Länge: 90 min

Kategorie: Documentary

Start: 04.05.2017

cinetastic.de Filmwertung: (7/10)

  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1

Leser Filmwertung: (0,0/10)

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10

Film bewerten!

Gewinnspiele

Gewinne Kinokarten, BluRays, DVDs,
Fan Packages und mehr!

Gleich mitmachen

Info

Ich. Du. Inklusion. - Wenn Anspruch auf Wirklichkeit trifft

Ich. Du. Inklusion. – Wenn Anspruch auf Wirklichkeit trifft

Geschrieben von Ronny Dombrowski

Länge: 90 min
Kategorie: Documentary
Start: 04.05.2017

Bewertung Film: (7/10)

  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1

Leser Filmwertung: (0,0/10)

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10

Film bewerten