cinetastic.de - Living in the Cinema

True Detective – Staffel 2

Geschrieben von Melanie Ulbrich am 26. Januar 2016

td_1
Die zweite Staffel des Erfolgsformats „True Detective“ erscheint am 28. Januar 2016 auf DVD und Blu-ray. Die erste Staffel überzeugte mit einem grandiosen Cast, einer brillanten Atmosphäre und einer spannenden Erzählweise. Kann die Fortsetzung da mithalten?

True_Detective_Die Detectives Hart und Cohle (Woody Harrelson und Matthew McConaughey) sind nicht mehr dabei. Die zweite Staffel dreht sich um eine völlig andere Geschichte mit anderen Figuren und spielt in einem komplett anderen Setting. Mit Colin Farrell, Vince Vaughn, Rachel McAdams und Taylor Kitsch ist die Fortsetzung aber mindestens ebenso hochkarätig besetzt wie die erste Staffel.

Der Polizist Paul Woodrugh (Taylor Kitsch) entdeckt den Tatort eines bizarren Mordes, bei dem das Opfer rituell verstümmelt worden ist. Im Zuge der Ermittlungen arbeiten Woodrugh und zwei weitere Polizeibeamte aus verschiedenen Städten zusammen, die alle unter Problemen aus ihrer eigenen Vergangenheit leiden. Detective Ray Velcoro (Colin Farrell) wird Korruption und die Ermordung eines Vergewaltigers vorgeworfen. Außerdem befindet er sich im Sorgerechtsstreit um seinen Sohn. Detective Ani Bezzerides (Rachel McAdams) verdrängt die Probleme ihrer Jugend in einer Kommune. Jetzt treffen sie auf den Gangster Frank Semyon (Vince Vaughn), der sich zum Unternehmer gemausert hat und sein Imperium zu verlieren droht. Der Fall weitet sich aus und wird immer finsterer, denn kriminelle Absprachen haben offenbar zur Verschiebung von Summen in Milliardenhöhe geführt. Alle Beteiligten müssen sich ihren inneren Dämonen stellen, um das Verbrechen aufzuklären, während sie sich in der sonnenverdorrten kalifornischen Landschaft in ein Netz aus Verschwörung und Verrat verstricken.

True_Detective_(3)Die zweite Staffel „True Detective“ ist komplex und anspruchsvoll – um die Verstrickungen und die vielen Namen einordnen zu können, bedarf es zu jeder Minute der vollen Aufmerksamkeit. Sämtliche eingeführte Figuren haben mit ihrer Vergangenheit zu kämpfen und verfolgen unterschiedliche Ziele. Es sind alles einsame Seelen, die eigentlich nicht wissen, wo im Leben sie sich befinden und wo sie hinwollen. Hier den Überblick zu behalten, ist nicht immer einfach.

Die Trostlosigkeit der Figuren unterstreicht das Setting. War in der ersten Staffel ein beklemmendes Louisiana Ort des Geschehens, bewegen sich die Detectives hier im sonnigen und total verschmutzten Kalifornien. Dreh- und Angelpunkt ist die fiktive Stadt Vinci außerhalb von L.A., die an die real existierende Stadt Vernon angelehnt ist. Korruption und Umweltverschmutzung sind hier an der Tagesordnung. Die Macher setzen auf den ultimativen Kontrast: sonnige Aufnahmen unterlegt mit düsterer Musik. So konträr sieht man eine Region selten in Szene gesetzt – einige Szenen erinnern durch die Atmosphäre und Perspektiven stark an das Videospiel GTA.

True_Detective_28 Episoden je 60 Minuten: Erfinder und Drehbuchautor der Serie, Nic Pizzolatto, muss ziemlich viel Zeit füllen. Manche Dialoge erscheinen unnütz und nicht unbedingt der Handlung dienend. So ziehen sich vereinzelte Episoden künstlich in die Länge. Während die Episoden eins und zwei fulminant beginnen, flacht die Spannung in der dritten und vierten Episode merklich ab. Erst gegen Ende der vierten Episode zieht die Handlung mit einer Actionszene wieder an. Bis zur Mitte der Staffel sind also schon vier Stunden vergangen und die Ermittlungen sind (gefühlt) keinen Schritt vorangekommen. Kleinere Cliffhanger von Folge zu Folge halten den Zuschauer dennoch weiter am Bildschirm.

Das Bonusmaterial fällt zufriedenstellend aus: Es gibt ein 30-minütiges Making-of der vierten Episode, in der es zu einer hitzigen Schießerei kommt. Außerdem können sich Fans auf Interviews der Hauptdarsteller und zwei Audiokommentare freuen.

Der Cast und die Figuren sind so kaputt und interessant, dass sie die zweite Staffel komplett tragen. Auch das Setting weiß zu überzeugen, sodass es dem Zuschauer richtig Spaß macht, in die Welt von True Detective einzutauchen. Wären da nur nicht die zig Namen von Polizisten, Staatsanwälten, Bürgermeistern, Senatoren und Gangstern, die den Mordfall so komplex gestalten, dass nur noch ein Bruchteil der Zuschauer alles nachvollziehen kann. Deshalb fällt diese Staffel im Vergleich zur ersten auch etwas ab. Fans von anspruchsvollen Krimis und Thrillern sollten dennoch einen Blick wagen.

  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1

Wir vergeben daher 7,5 von 10 Filmpunkten.

Copyright: Warner Bros.

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Mit Facebook Anmelden um zu Posten!

Anmelden
True Detective - Staffel 2

Länge: ca. 483 Min.

Kategorie: Serie, Thriller

Start: 28.01.2016

cinetastic.de Filmwertung: (7,5/10)

  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1

Bewertung Extras: (7/10)

  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1

Leser Filmwertung: (nan/10)

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10

Film bewerten!

Gewinnspiele

Gewinne Kinokarten, BluRays, DVDs,
Fan Packages und mehr!

Gleich mitmachen

Info

True Detective - Staffel 2

True Detective – Staffel 2

Geschrieben von Melanie Ulbrich

Länge: ca. 483 Min.
Kategorie: Serie, Thriller
Start: 28.01.2016

Bewertung Film: (7,5/10)

  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1

Bewertung Extras: (7/10)

  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1

Leser Filmwertung: (nan/10)

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10

Film bewerten