cinetastic.de - Living in the Cinema

Rico, Oskar und die Tieferschatten

Geschrieben von Ronny Dombrowski am 8. Dezember 2014

Rico_oscar_tieferschatten-1

Von deutschen Produktionen kann man nun halten was man will, wenn es aber darum geht erfolgreiche Kinder- und Jugendbücher zu verfilmen, sind wir doch ganz vorn. Nicht anders lässt sich die Adaption des gleichnamigen Kinderbuchs von Andreas Steinhöfel erklären, der für sein Buch „Rico, Oskar und die Tieferschatten“ vor nunmehr fünf Jahren sogar den Jugendliteraturpreis erhalten hat.

Rico__oscar_tieferschatten-4Der kleine achtjährige Rico (Anton Petzold) lebt zusammen mit seiner Mutter (Caroline Herfurth) in der Diefenbachstraße in Berlin Kreuzberg ein glückliches, aber dennoch sehr bescheidenes Leben. Rico nennt sich selbst tiefbegabt, denn obwohl er nicht gerade dumm ist, werden seine Gedanken ein ums andere Mal wie in einer Lostrommel durcheinander gewürfelt, wodurch er schon einmal den Faden verliert. Bei seiner täglichen Suche nach Fundpapier stößt er direkt vor dem Haus auf den gleichaltrigen Oskar (Juri Winkler), der nicht nur hochbegabt ist, sondern seinen wertvollen Kopf auch sogleich mit einem Motoradhelm zu Schützen weiß. Zusammen erleben beide einen angenehmen Tag, doch trotz Oskars versprechen seinen neuen Freund am nächsten Tag erneut zu besuchen, taucht dieser einfach nicht auf. Könnte Oskar tatsächlich Opfer des Schnäppchenentführers geworden sein, der seit einigen Monaten wahllos Kinder entführt und gegen ein geringes Lösegeld wieder heraus gibt? Fragen über Fragen, denen sich Rico in einem spannenden Abenteuer stellen muss.

Für Autor Andreas Steinhöfel sollte es wohl ein Wink des Schicksals sein, als dieser die Idee zu „Rico, Oskar und die Tieferschatten“ ausgerechnet während einer Schreibblockade hatte und daraus eines der meistverkauften Kinder- und Jugendbücher entstand. Selbiges hat inzwischen bereits zwei Nachfolger bekommen, das erste Buch wurde von Regisseurin Neele Leana Vollmar (Maria, ihm schmeckt’s nicht!) verfilmt und aufgrund des außergewöhnlichen Erfolges ist bereits eine Fortsetzung in der Mache, die für 2015 anvisiert ist.

Rico__oscar_tieferschatten-2Um nun jedoch zurück zum eigentlichen Film zu kommen, bietet sich wie immer ein direkter Vergleich mit der literarischen Vorlage an. Um hier möglichst viel aus dem Buch mitzunehmen entschloss sich das Autorenteam bestehend aus Andreas Bradler (Auf der Spur des Löwen), Klaus Döring und Christian Lerch (Der Sommer der Gaukler) dazu den visuellen Stil des Buches beizubehalten. Die Einleitung und einzelne lose Sequenzen innerhalb des Filmes sind also komplett animiert, in denen die verschiedensten Begriffe kurz erklärt werden oder die Autoren auf einzelne Sachverhalte einfach nur hinweisen. Diese Mischung aus Realfilm und Animation wirkt einerseits erfrischend, überfordert andererseits aber die jüngeren Zuschauer nicht, welche angespannt die seichte Krimigeschichte verfolgen.

Selbige ist als „Tatort“ Zuschauer natürlich recht schnell zu durchschauen, doch hier soll sie bestenfalls als roter Faden dienen, um die Freundschaft zwischen Rico und Oskar zu thematisieren, die natürlich im Laufe der 80 Minuten gefestigt werden muss. Beide ergänzen sich durch ihre tief- und hochbegabtes Verhalten vortrefflich, wenn Rico ein ums andere Mal ein falsches Wort heraussprudelt und ihn Oskar daraufhin wohlweislich verbessert, ohne dabei den neunmalklugen heraushängen zu lassen. Insgesamt verfolgen die Autoren dabei eine Linie das man sich weniger über die beiden ungleichen Jungs lustig macht und vielmehr mit ihren zu lachen versteht, wenn diese beispielsweise am Eisstand stehen und sich einfach nicht entscheiden können, was sie denn kaufen sollen.

Rico__oscar_tieferschatten-5Neben der kurzweiligen und dennoch interessanten Geschichte bringt „Rico, Oskar und die Tieferschatten“ sehr viele Themen des Alltags mit sich, die für jüngere einiges an Erklärung bedürfen. Ricos Mutter arbeitet in einem Laden des etwas anderen Gewerbes (natürlich hinter dem Tresen), Kindesentführungen stehen im Mittelpunkt und natürlich werden auch soziale Brennpunkte angesprochen, wenn Eltern ihre Kinder ein ums andere Mal alleine lassen müssen. Bei alledem dominiert aber dennoch der Spaß, das Seichte der Geschichte und ein unglaublich hochkarätiger Cast, der in einer deutschen Produktion so wohl einmalig ist.

Bei selbigen sehen wir Caroline Herfurth (Fack ju Göhte) in der Rolle der alleinerziehenden Mutter, Ronald Zehrfeld (Barbara) als der nette neue Nachbar von nebenan, während Milan Peschel (Halt auf freier Strecke) den fiesen Steinsammler gibt, der am liebsten nicht gestört werden möchte. Herausragend gibt sich auch Anke Engelke (Ladykracher) in einer kurzen Sequenz als Eisverkäuferin, wo man selbst als Erwachsener nicht aus dem Schmunzeln herauskommen kann. Trotz dieser hochkarätigen Besetzung stehlen diese allerdings nie den Jungdarstellern die Schau, wodurch das Gleichgewicht stets gewahrt bleibt. Für Anton Petzold und Juri Winkler (Der Geschmack von Apfelkernen) ist „Rico, Oskar und die Tieferschatten“ natürlich ganz großes Kino, denn beide ergänzen sich nicht nur wunderbar mit ihrer Andersartigkeit, sondern überzeugen auch mit einer einzigartigen Leinwandpräsenz und diesem gewissen Hang zur Leichtigkeit.

„Rico, Oskar und die Tieferschatten“ ist nahezu perfekte Unterhaltung für Groß und Klein, die sich neben einer spannenden Geschichte in erster Linie durch sehr viel Witz und Leichtigkeit auszeichnet.

  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1

Wir vergeben daher 9 von 10 Filmpunkten.

Copyright: 20th Century Fox

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Mit Facebook Anmelden um zu Posten!

Anmelden

Länge: 96 min

Kategorie: Adventure, Comedy, Family

Start: 05.12.2014

cinetastic.de Filmwertung: (9/10)

  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1

Bewertung Extras: (6/10)

  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1

Leser Filmwertung: (nan/10)

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10

Film bewerten!

Gewinnspiele

Gewinne Kinokarten, BluRays, DVDs,
Fan Packages und mehr!

Gleich mitmachen

Info

Rico, Oskar und die Tieferschatten

Geschrieben von Ronny Dombrowski

Länge: 96 min
Kategorie: Adventure, Comedy, Family
Start: 05.12.2014

Bewertung Film: (9/10)

  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1

Bewertung Extras: (6/10)

  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1

Leser Filmwertung: (nan/10)

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10

Film bewerten