cinetastic.de - Living in the Cinema

Hannibal – Staffel 2

Geschrieben von Ronny Dombrowski am 2. Dezember 2014

Hannibal – Staffel 2

Thomas Harris kann als ehemalige Zeitungsreporter und späterer Schriftsteller von Kriminalromanen nicht unbedingt auf ein breites Spektrum an Veröffentlichungen zurückblicken, was die Qualität dieser allerdings angeht, können ihm wohl nur die wenigsten das Wasser reichen. Harris zeichnet sich für die berühmt berüchtigte Hannibal-Lecter-Tetralogie verantwortlich, die nicht nur überaus erfolgreich in gleich mehreren Spielfilmen umgesetzt wurde, sondern nun sogar eine zweite Staffel der erfolgreich gestarteten Fernsehserie bekam.

Hannibal – Staffel 2Durch seine Fähigkeit sich in jeden noch so seltsamen Verstand eines Serienkillers hineinzuversetzen, konnte Agent Will Graham (Hugh Dancy) beim FBI so manchen Fall lösen. Allerdings hat diese Arbeit ihn auch zunehmend labiler werden lassen, woraufhin er zuletzt die These aufgestellt hat, dass Hannibal Lecter (Mads Mikkelsen) niemand geringeres als der berüchtigte „Chesapeake Ripper“ sei. Leider hat Will die Rechnung ohne den ausgeklügelten Verstand von Hannibal gemacht, woraufhin dieser schließlich selber beschuldigt und in eine Nervenheilanstalt eingewiesen wurde. Von dort aus versucht er nun seine Unschuld zu beweisen, doch wo seine Nerven auf der einen Seite brach liegen, scheint Jack Crawford (Laurence Fishburne) auf der anderen bereits einen neuen Profiler gefunden zu haben, der ihn tatkräftig unterstützt.

Die Figur rund um den wahnsinnigen Dr. Hannibal Lecter wurde bereits in zahlreichen Filmen behandelt, die bekannteste ist ganz ohne Frage jedoch jene, in welcher der US-Amerikaner Anthony Hopkins den Serienmörder spielen darf. Seit dem letzten Jahr reiht sich parallel zu Hopkins jedoch noch ein zweiter Darsteller mit einer beeindruckenden Darstellerleistung ein. Die Rede ist natürlich von niemand geringerem als von Mads Mikkelsen (Die Jagd), welcher sich mit der US-amerikanischen Fernsehserie „Hannibal“ auf die komplizierte Rolle eingelassen und diese mit Bravour gemeistert hat.

Hannibal – Staffel 2Nachdem „Hannibal“ im letzten Jahr neben zahlreichen positiven Kritikerstimmen eine feste Fangemeinde um sich aufgebaut hatte, war bereits recht frühzeitig klar, dass eine Fortsetzung kommen muss. Die Rede war natürlich von einer entsprechenden zweiten und dritten Staffel der bekannten Fernsehserie, woraufhin man nach nur 13 Folgen die erste Staffel in einem Cliffhanger hat enden lassen. Genau an dieser Stelle würde nun wohl auch jede andere Serie mit einer neuen Staffel ansetzen, doch bei „Hannibal“ weit gefehlt. Es sind nun etwa zwölf Wochen vergangen, wir werden als Zuschauer direkt mit dem Staffelfinale der zweiten Season konfrontiert, woraufhin die Szenerie wieder an den Anfang springt, um uns zu erklären wie es dazu überhaupt kommen konnte.

Eingeteilt in 13 Folgen dürfen wir erneut diversen Mordfällen und der damit verbundenen Ermittlungsarbeit beiwohnen, wobei diesmal natürlich das Psychoduell zwischen Will Graham und Hannibal Lecter im Vordergrund stehen soll. Beide befinden sich etwa auf Augenhöhe, jeder plant seinen Schachzug weise, nur um diesen wiederrum im letzten Moment vereitelt zu sehen. Rund um den Konflikt dieser beiden Figuren sind erneut diverse Mordfälle angelegt, in die Hannibal mehr oder weniger verstrickt zu sein scheint, zuweilen aber auch einfach einem dritten seine Anerkennung zollen möchte.

Hannibal – Staffel 2Genau diese Mordfälle sind erneut absolut nichts für zartbesaitete Zuschauer, denn erneut wurden alle Register gezogen, um Leichen visuell so ansehnlich wie möglich in Szene zu setzen. Da haben wir einen Verstorbenen in den direkt ein Bienenstock eingepflanzt wurde, einen Menschen der als Kunstwerk inmitten eines Baumes liegt und natürlich zahlreiche Tote, die in Form einer Farbpalette angeordnet wurden. Damit einher geht natürlich eine völlig zurecht eingestufte Altersfreigabe von FSK 18, dürfen wir doch nicht nur sauber aufbereiteten Morden beiwohnen, sondern erneut den Kochkünsten von Hannibal, wie dieser seine Opfer schmackhaft zubereitet. Nimmt man an dieser Stelle nun einmal Abstand von den eigentlichen Zutaten, so darf sich der Zuschauer erneut auf wunderschön zubereitete Speisen freuen, die zumindest rein visuell an gute Sterne-Restaurants erinnern.

Was bleibt sind 13 Folgen mit jeweils 42 Minuten die beste Unterhaltung versprechen, zwei Hauptdarsteller die in ihren jeweiligen Rollen brillieren und ein Finale, welches so eventuell nicht jedem gefallen könnte. An dieser Stelle sei gesagt, dass eine dritte Staffel bereits jetzt in Planung ist, das wir Hannibal schon bald wieder sehen werden und das Gillian Anderson zu einem Hauptdarsteller aufsteigen wird.

Mit der zweiten Staffel von „Hannibal“ machen die Verantwortlichen erneut alles richtig, wenn sie 13 überaus spannende Folgen mit einem sehenswerten Psychoduell der beiden im Mittelpunkt stehenden Protagonisten verbinden. Bereits jetzt erwartet man sehnsüchtig die dritte Staffel der ungewöhnlichen Fernsehserie, welche im ersten Quartal 2016 in den USA starten wird.

  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1

Wir vergeben daher 8 von 10 Filmpunkten.

Copyright: Studiocanal

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Mit Facebook Anmelden um zu Posten!

Anmelden
Hannibal – Staffel 2

Länge: 558 min

Kategorie: Crime, Drama

Start: 04.12.2014

cinetastic.de Filmwertung: (8/10)

  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1

Bewertung Extras: (7/10)

  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1

Leser Filmwertung: (nan/10)

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10

Film bewerten!

Gewinnspiele

Gewinne Kinokarten, BluRays, DVDs,
Fan Packages und mehr!

Gleich mitmachen

Info

Hannibal – Staffel 2

Hannibal – Staffel 2

Geschrieben von Ronny Dombrowski

Länge: 558 min
Kategorie: Crime, Drama
Start: 04.12.2014

Bewertung Film: (8/10)

  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1

Bewertung Extras: (7/10)

  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1

Leser Filmwertung: (nan/10)

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10

Film bewerten