cinetastic.de - Living in the Cinema

Yves Saint Laurent – L’Amour fou

Geschrieben von Ronny Dombrowski am 17. Oktober 2014

Yves Saint Laurent – L’Amour fou

Über den ungewöhnlichen Modeschöpfer Yves Saint-Laurent gab es in diesem Jahr erst zwei Filme die das Leben des Ausnahmetalentes auf die große Leinwand zu bringen versuchten. Der eine feierte auf der Berlinale seine Premiere, der andere in Cannes, doch letzten Endes überschattete nur ein Ereignis beide Produktionen, denn während Pierre Bergé der einen seine vollste Unterstützung zusagte, wurde sich bei der anderen auf dem Rechtsweg hin unterhalten.

Yves Saint Laurent – L’Amour fouDavon unbeeindruckt zeigt sich Pierre Thorettons (Hier und jetzt) Dokumentation „Yves Saint Laurent – L’Amour fou“ die bereits im Jahre 2010 auf dem Zürich Film Festival seine Premiere feierte, dort mit sehr viel Wohlwollen aufgenommen wurde und nun im Verleih von Koch Media auch auf dem deutschen Markt versucht seine Zuschauer zu begeistern. Im Gegensatz zu vielen ähnlichen Werken versucht Pierre Thoretton aber gar nicht erst das Leben des ungewöhnlichen Mannes von Anfang bis Ende aufzurollen, er versucht vielmehr Stichpunktartig auf Basis einer Auktion aus dem Leben dessen zu erzählen, der irgendwo zwischen Genie und Wahnsinn gefangen war.

Beginnend mit der Rede aus dem Jahre 2002 in welcher Yves Saint Laurent seinen Rücktritt verkündete, wird jene Auktion aus dem Jahre 2009 als Basis genommen, bei der Pierre Bergé die komplette Kunstsammlung Laurents für über 370 Mio. Euro veräußerte. Bergé – langjähriger Freund, Liebhaber und Geschäftsmann – versucht mit einem kritischen Blick einen jeden Kunstgegenstand in Augenschein zu nehmen, sich zurück zu erinnern und in kurzen Sequenzen von jener Zeit zu erzählen, die er damals mit Laurent verbracht hat. Die Wahl der Ereignisse mag dabei zuweilen recht konfus sein, der zeitliche Ablauf wird alles andere als stringent eingehalten, doch diese wirre Aneinanderreihung von Geschichten wirkt hier alles andere als störend.

Yves Saint Laurent – L’Amour fouVielmehr vermag Pierre Bergé im wahrsten Sinne des Wortes zu begeistern, wenn er im Stuhl sitzend sich mit feuchten Augen an Zeiten zurück zu erinnern beginnt, die alles andere als einfach waren. Er berichtet wie Laurent die Nachfolge von Christian Dior mit nur 21 Jahren angetreten hat, wie er Jahr für Jahr neue einmalige Kreationen auf Knopfdruck entwarf und wie schließlich sein Vertrag bei Dior nicht verlängert wurde, woraufhin beide schließlich über Nacht ihr eigenes Modelabel gründeten. Es werden bei alledem sehr wohl aber auch die Schattenseiten erwähnt, denn neben der einmaligen Liebe beider sollten bei Laurent doch vor allem Drogen und Seitensprünge eine große Rolle spielen.

Bemerkenswert ist bei alledem aber vielmehr die völlig unterschiedliche Persönlichkeit beider, denn während man Laurent als isoliertes und vor allem schüchternes Genie bezeichnen kann, glänzt Bergé am ehesten mit seiner Offenheit und seinem Sinn fürs geschäftliche. Zuweilen mag bei diesen Geschichten die Position von Bergé etwas zu kurz kommen, denn wie im wahren Leben steht er auch hier nach wie vor im Schatten von Laurent, was ihm ganz offensichtlich nur sehr wenig auszumachen scheint. In gleich mehreren Sequenzen ist dies recht deutlich zu merken, denn wenn er mal offen, mal etwas zurückgezogen berichtet, ist er doch stets darauf bedacht, den guten Freund in keinerlei Hinsicht in einem schlechten Licht dastehen zu lassen.

Mit „Yves Saint Laurent – L’Amour fou“ gelingt Pierre Thoretton eine sehr persönliche Dokumentation, welche die Jahrhundertauktion im Jahre 2009 als Anlass nimmt, aus dem Leben von Laurent und Berg zu berichten. Zuweilen mag die zeitliche Anordnung der Geschichten etwas konfus wirken, doch der reine Informationsgehalt wird dadurch nicht im Ansatz geschmälert.

  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1

Wir vergeben daher 7 von 10 Filmpunkten.

Copyright: Koch Media

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Mit Facebook Anmelden um zu Posten!

Anmelden
Yves Saint Laurent – L’Amour fou

Länge: 99 min

Kategorie: Documentary

Start: 09.10.2014

cinetastic.de Filmwertung: (7/10)

  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1

Bewertung Extras: (6,5/10)

  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1

Leser Filmwertung: (nan/10)

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10

Film bewerten!

Gewinnspiele

Gewinne Kinokarten, BluRays, DVDs,
Fan Packages und mehr!

Gleich mitmachen

Info

Yves Saint Laurent – L’Amour fou

Yves Saint Laurent – L’Amour fou

Geschrieben von Ronny Dombrowski

Länge: 99 min
Kategorie: Documentary
Start: 09.10.2014

Bewertung Film: (7/10)

  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1

Bewertung Extras: (6,5/10)

  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1

Leser Filmwertung: (nan/10)

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10

Film bewerten