cinetastic.de - Living in the Cinema

True Detective – Die komplette 1. Staffel

Geschrieben von Melanie Ulbrich am 9. September 2014

True Detective - Die komplette 1. Staffel
Mit „True Detective“ bringen HBO und Warner wieder erstklassige und anspruchsvolle Unterhaltung in die Wohnzimmer. Denn die Hauptdarsteller Woody Harrelson und Matthew McConaughey entpuppen sich nicht nur als „wahrhaftige Kriminalbeamte“, sondern vor allem als sehenswertes Cop-Duo mit allen Ecken und Kanten, die sich ein Zuschauer wünscht.

True Detective - Die komplette 1. StaffelDie Mini-Serie besteht hauptsächlich aus zwei Erzählebenen, die im späteren Verlauf verschmelzen. Im Jahr 1995 hatten die State Police Detectives Rust Cohle (Matthew McConaughey) und Martin Hart (Woody Harrelson) den mysteriösen Ritualmord an der jungen Prostituierten Dora Lange untersucht. Erst nach zähen und nervenaufreibenden Ermittlungen konnten sie den Mord schließlich klären – scheinbar. Viele Jahre später finden sich Cohle und Hart, zunächst getrennt, im Polizeirevier wieder: Sie sollen von den damaligen Ermittlungen erzählen. Denn ein aktueller Mord weist verstörende Parallelen auf und legt nahe, dass damals etwas gründlich schief gelaufen ist. Die erneuten Ermittlungen führen die beiden so unterschiedlichen Männer zurück in den Süden Louisianas, wo Frömmigkeit und Voodoo-Kult zu einem allgegenwärtigen Mysterium verschmelzen, und zugleich in die dunkelsten Winkel ihrer eigenen Vergangenheit. Eine Killerjagd, die zwei völlig unterschiedliche Cops an ihre Grenzen führt: So entspinnt „The Killing“-Autor Nic Pizzolatto die kühne Handlung von „True Detective“ über verschiedene Zeitebenen, Blickwinkel und Rückblenden. Es entsteht eine nervenaufreibende Reise in die Finsternis vor der beklemmenden Kulisse des sumpfigen Louisiana.

True Detective - Die komplette 1. StaffelAlles hat einen Anfang

Jede Serie ist nur so gut wie ihr Intro. Würde es danach gehen, kann bei „True Detective“ nicht mehr viel schief gehen. Ein kultverdächtiges Intro mit dem eindringlichen Song „Far From Any Road“ von „The Handsome Family“ sorgt für die richtige Einstimmung vor jeder Episode.

Cast & Crew

„True Detective“ profitiert vor allem von einem soliden Drehbuch, das smarte Dialoge und ein dynamisches Erzähltempo vereinigt. In den 8 Episoden mit je knapp 60 Minuten Laufzeit findet sich stets genug Zeit, um den Charakteren genügend Luft zur Entfaltung zu geben. An den richtigen Stellen zieht das Tempo dann an. Das Drehbuch und die mitunter geniale Besetzung mit Woody Harrelson und Matthew McConaughey führen zu einem Spannungsbogen, der von Episode zu Episode nicht nur anhält, sondern sich auch noch steigert. Nicht umsonst konnte die Serie vor einigen Wochen einige Emmys abstauben: Unter anderem für die Beste Regie in der Kategorie Drama

True Detective - Die komplette 1. StaffelNeben Drehbuch und Schauspieler sorgen noch weitere Elemente für ein positives Serienerlebnis: Kameramann Adam Arkapaw charakterisiert mit seinen Bildern die beklemmende Kulisse Louisiana. Er zeigt Sumpflandschaften, Gettos und Country-Abende. Ihm ist es zu verdanken, dass zu jeder Zeit eine drückende Atmosphäre herrscht, die sich auch in der Musik von „True Detective“ widerspiegelt.

Vorläufiger Höhepunkt in Episode 4: Eine Schießerei, die durch eine Razzia bei einer Gang beginnt. Regisseur Cary Joji Fukunaga macht aus einer auf den ersten Blick gewöhnlichen Film-Schießerei ein außergewöhnliches Erlebnis für den Zuschauer, indem er keinen einzigen Schnitt nutzt und die Szene über einige Minuten lang laufen lässt. Die Kamera verfolgt dabei Cohle, der mit einer weiteren Person flüchtet. Die ungeschnittene Szene sorgt für ein intensives Filmerlebnis und fesselt den Zuschauer an den Bildschirm. Zu erwähnen ist auch noch die Kulisse in der finalen Episode. Ohne zu viel im Voraus verraten zu wollen, ist die „Showdown-Kulisse“ genial gemacht und lässt wohl jeden Zuschauer zum Klaustrophobiker werden

Die Blu-ray überzeugt auch in technischer Hinsicht. Bild und Ton sind einwandfrei. Auch das Bonusmaterial wird die meisten Fans zufrieden stellen: Ein 15-minütiges Making of ,Deleted Scenes, Kommentare zu einzelnen Episoden und Interviews können angesehen werden.

„True Detective“ scheint eine perfekt durchdachte und umgesetzte Produktion zu sein, die stets auf hohem Niveau balanciert. Hier wurde bis ins kleinste Detail gearbeitet. Heraus kommt eine sehenswerte Thriller-Serie mit einem starken Zweier-Gespann. Klare Kaufempfehlung.

  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1

Wir vergeben daher 9 von 10 Filmpunkten.

Copyright: Warner Bros., HBO

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Mit Facebook Anmelden um zu Posten!

Anmelden
True Detective - Die komplette 1. Staffel

Länge: 458 Min.

Kategorie: Drama, Thriller

Start: 04.09.2014

cinetastic.de Filmwertung: (9/10)

  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1

Bewertung Extras: (7/10)

  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1

Leser Filmwertung: (nan/10)

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10

Film bewerten!

Gewinnspiele

Gewinne Kinokarten, BluRays, DVDs,
Fan Packages und mehr!

Gleich mitmachen

Info

True Detective - Die komplette 1. Staffel

True Detective – Die komplette 1. Staffel

Geschrieben von Melanie Ulbrich

Länge: 458 Min.
Kategorie: Drama, Thriller
Start: 04.09.2014

Bewertung Film: (9/10)

  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1

Bewertung Extras: (7/10)

  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1

Leser Filmwertung: (nan/10)

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10

Film bewerten