cinetastic.de - Living in the Cinema

Anchorman 2 – Die Legende kehrt zurück

Geschrieben von Frank Schmidke am 5. Juni 2014

anchorman_legende_zurueck_sf-12-ctDen Humor des amerikanischen Komikers und Schauspielers Will Ferrell muss man mögen. Viele Pointen resultieren aus der Kombination eines sagen wir mal schlichten Charkters mit verbalen spielereinen nahe der Schamgrenze. Das funktioniert auf Englisch einfach am besten. Auch das war wohl ein Grund, warum die Newskomödie „Anchorman“ vor allem in den USA erfolgreich war. Zehn Jahre mussten Fans des kultigen Nachrichtensprechers Ron Burgundy auf weitere Karriereschübe ihres Idols warten. Jetzt ist „Anchorman 2 – Die Legende kehrt zurück“  für den Hausgebrauch erschienen, ausgestattet mit haufenweise lustigem Bonusmaterial.

anchorman_legende_zurueck_sf-26-ctSan Diegeos Nachrichtenmann Ron Burgundy (Will Ferrell) lebt nun in New York und moderiert gemeinsam mit Frau Veronica Corningstone (Christina Applegate) Nachrichten – bis er vom Sender gefeuert wird, während Veronika zur Hauptsprecherin gemacht wird. Nachdem Ron trotz Föhnwelle und geschmeidigem Schnauzer als Ansager einer Delfinshow fast versauert, bietet ihm ein aufstrebender junger Sender einen Job als Nachrichtenmann an. Das besondere an GNN, der Sender will 24 Stunden lang nur Nachrichten bringen.

Also trommelt Ron in bester „Blues Brothers“-Manier sein Team aus Sportexperte Champ Kind (David Koechner), Wettermann Brick Tamland (Steve Carell) und Brian Fontana (Paul Rudd) wieder zusammen und gemeinsam geht es auf zurück nach New York. Doch die Dinge laufen nicht wie erwartet: Der smarte Jack Lime (James Marsden) ist der Star des Senders, Chefin Linda Jackson (Meagan Good) ist schwarz und außerdem knallhart und so bleibt Rons Team nur die Nachtschicht. Zudem hat auch Gattin Veronica einen neuen Lover (Greg Kinear). Doch Ron Burgundy wäre nicht legendär, würde er die Situation nicht zu seinen Gunsten wenden können.

anchorman_legende_zurueck_sf-31-ctHollywoodstar Will Ferrell gesteht im Interview, dass er selbst Sequels eigentlich überflüssig findet und so dauerte es seine Zeit, bis sich das humoristische Dream Team von „Anchorman“ wieder zusammengefunden hat, weil man eine Story hatte, die erzählenswert erschein. Und so machen sich die vier Ausnahmekomiker Ferrell, Koechner, Rudd und Carell systematisch und aberwitzig daran, die Anfänge privater Newssender aufs Korn zu nehmen. Regisseur Adam McCay, der seit „Anchorman“ einige Ferrell-Filme inszeniert hat und der Star selbst haben ein liebevoll absurdes Drehbuch geschrieben, dass dem genialen bis hirnverbrannten Humor der Truppe mal wieder Rechnung trägt. Fans können sich freuen, das Sequel ist mehr als gelungen ausgefallen.

anchorman_legende_zurueck_sf-5-ctDie Kulissen und das zeitliche Setting sind ebenso detailverliebt wie die zeitgemäßen Klamotten zu beginn der 1980er Jahre und es vergeht kaum eine Filmminute ohne Gag, von denen freilich nicht alle gleichermaßen zünden. Eine grandiose Nebenhandlung entspinnt sich um Brick, der sich in die Telefonistin Chani (Kristen Wiig) verliebt, die ebenso neurotisch-verwirrt ist wie er selbst. Auch die Art und Weise wie Burgundys Team die nächtlichen Nachrichten aufpeppt und gleichzeitig banalisiert und damit zum Quotenhit macht, ist nicht vollkommen aus der Luft gegriffen, sondern überspitzt die tatsächlichen News-TV Entwicklungen nur auf absurde Weise.

Am meisten Spaß macht „Anchorman 2“ wenn man sich die Originalversion anschaut. Nicht dass die Synchronfassung nicht gelungen wäre, aber viele der Witze und vor allem der unnachahmlich ernsthafte Tonfall der Schauspieler kommen nur bedingt rüber. Man fragt sich sowieso wie die Schauspieler bei all dem Klamauk schaffen, vor der Kamera ernst zu bleiben.

anchorman_legende_zurueck_sf-20-ctDass das nicht immer gelungen ist zeigt das absolut sehenswerte Bonusmaterial der Doppel-Blu-ray. Allein die alternativen Szenen sind filmfüllend, wenn auch nicht alle so gelungen wie im Film selbst. Außerdem gibt es Gag –Reels, die eigentlich angesichts der Witzfülle verzichtbar sind, einige entfernte Szenen, die Entwicklungen andeuten, die im Film gänzlich verworfen wurden, Probelesungen und einen Song von Jack Black anlässlich einer Benefizgala, der fast die komplette Handlung von „Anchorman 2“ spoilert. Die Bonus-Disc sorgt dann über eine Stunde lang für zusätzlichen Witz und Unterhaltung. Das reguläre Bonusmaterial umfasst Blicke hinter die Kulissen und in Line-O-Ramas zusammengeschnittenen Alternativversionen von blöden Sprüchen, die den Wahnsinn potenzieren. Alles in allem nochmal rund 60 Minuten.

Die Frage, was es denn nun mit der ominösen Hai-Sequenz auf sich hat, die im Making Of immerhin ausführlich dargestellt wird, im Film aber gar nicht auftaucht, beantwortete sich allerdings nicht. Fans werden wohl noch einen Directors Cut erleben.

„Anchorman 2 – Die Legende kehrt zurück“ setzt nahtlos dort an, wo Anchorman aufhörte. Das gelingt inhaltlich ebenso überzeugend wie humoristisch. Will Ferrell und Co labern so lange drauflos, bis man nicht mehr anders kann, als zu lachen. Speziell, aber legendär!

  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1

Wir vergeben daher 7,5 von 10 Filmpunkten.

Copyright: Paramount

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Mit Facebook Anmelden um zu Posten!

Anmelden

Länge: 119 Minuten

Kategorie: Comedy

Start: 05.06.2014

cinetastic.de Filmwertung: (7,5/10)

  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1

Bewertung Extras: (9/10)

  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1

Leser Filmwertung: (nan/10)

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10

Film bewerten!

Gewinnspiele

Gewinne Kinokarten, BluRays, DVDs,
Fan Packages und mehr!

Gleich mitmachen

Info

Anchorman 2 – Die Legende kehrt zurück

Geschrieben von Frank Schmidke

Länge: 119 Minuten
Kategorie: Comedy
Start: 05.06.2014

Bewertung Film: (7,5/10)

  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1

Bewertung Extras: (9/10)

  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1

Leser Filmwertung: (nan/10)

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10

Film bewerten