cinetastic.de - Living in the Cinema

7th Floor – Jede Sekunde zählt

Geschrieben von Ronny Dombrowski am 28. Juni 2014

7th Floor - Jede Sekunde zählt

Der Albtraum eines jeden Elternteiles ist es sein Kind aus den Augen zu verlieren, danach suchen zu müssen und der Ohnmacht gegenüber zu stehen, wenn man sich im Kopf die schlimmsten Dinge auszumalen beginnt. Der spanische Regisseur und Drehbuchautor Patxi Amezcua hat auf Basis dessen seinen neusten Film „7th Floor – Jede Sekunde zählt“ konzipiert, in welchem er einen selbstbewussten Anwalt jene Ohnmacht und Untätigkeit vor Augen führt, wenn die eigenen Kinder entführt werden.

7th Floor - Jede Sekunde zähltWenn der in Trennung lebende Sebastián (Ricardo Darín) seine Kinder zur Schule bringt handelt es sich immer um dasselbe Spiel, denn Sebastián nimmt im 7. Stock den alten Aufzug, während Luca und Luna die Treppen förmlich herunter fliegen. Dieses Mal soll jedoch alles anders sein, denn nachdem Sebastián im Erdgeschoss angekommen ist, schlägt ihm absolute Stille entgegen. Kein freudiges Schreien weil Luca erster war, kein enttäuschtes Weinen von Luna weil sie verloren hat, absolute Stille. Sebastián beginnt nun die Stufen nach oben zu gehen, die Kinder zu suchen, bei den Nachbarn nachzufragen. Langsam breitet sich Panik beim Vater aus, zum einen weil er einen wichtigen Termin vor Gericht wahrnehmen muss, zum anderen aber auch weil er beginnt sich die schrecklichsten Dinge auszumalen. Plötzlich bekommt Sebastián jedoch einen Anruf, wo ein unbekannter Entführer ein exorbitantes Lösegeld fordert…

Mit seinem Thriller „25 Carat“ feierte Regisseur und Drehbuchautor Patxi Amezcua (Bruc – Napoleons blutige Niederlage) vor etwa fünf Jahren seinen Einstand im Filmgeschäft. Es folgten einige Drehbücher die er für Kollegen schrieb, bis er sich nun mit „7th Floor – Jede Sekunde zählt“ eindrucksvoll zurückzumelden versucht. Für das Drehbuch zeichnet sich neben Amezcua ebenso dessen Co-Autor Alejo Flah (Sexo fácil, películas tristes) verantwortlich, welcher in der Vergangenheit bereits mit seinem Film „Taxi“ das Publikum begeistern konnte.

7th Floor - Jede Sekunde zähltDas Drehbuch von „7th Floor – Jede Sekunde zählt“ könnte man wohl am ehesten als übersichtlich bezeichnen, denn was sich in den gerade einmal 88 Minuten abspielt, dürften wir alle nach einer rund zehnminütigen Einleitung bereits gesehen haben. Obwohl sich der dramaturgische rote Faden beinahe komplett abzeichnet, macht das Drehbuch von Patxi Amezcua und Alejo Flah jedoch in einer ganz anderen Hinsicht Spaß, denn beide legen insbesondere auf den Aspekt der Zeit sowie jenem des seelischen Verfalls des Vaters besonders wert. Dieser wird in erster Linie als abgebrühter Anwalt dargestellt der sich um Recht und Unrecht nur wenig sorgt, der Kriminelle verteidigt, das große Geld verdient und ganz nebenbei seine Familie vernachlässigt, sodass eine Scheidung bereits beschlossene Sache zu sein scheint.

Mit der Entführung seiner beiden Kinder wendet sich jedoch das Blatt, wir werden Zeuge wie sich eben jene Person verändert, wenn er Stockwerk für Stockwerk abzusuchen beginnt, erst Nachbarn als Täter zu identifizieren versucht, später sogar Arbeitgeber und Mandanten. Es entwickelt sich eine Art Katz und Mausspiel, eine Atmosphäre in der er absolut jeden zu verdächtigen beginnt, während der eigentliche Täter trotz zahlreicher Wendungen bereits recht früh zu erahnen ist. Mit einem recht überschaubaren Budget wird uns in der ersten Hälfte in erster Linie das innere des Wohnhauses gezeigt, im späteren Verlauf gibt es einige wenige Szenen in der Großstadt Rio de Janeiro, wo uns hauptsächlich Betonklötze präsentiert werden.

7th Floor - Jede Sekunde zähltDas große Manko soll bei alledem – neben der bekannten Geschichte – aber insbesondere der Spannungsbogen sein, der immer wieder in einigen Szenen kräftig in den Keller geht. Oftmals wirken einige Szenen einfach zu ausformuliert, es wird deutlich Geschwindigkeit aus dem Film heraus genommen, bis der Sprung zu einer neuen Nebengeschichte vollzogen wird, wodurch auch der Main-Plot erneut nach vorn getrieben wird. Das „7th Floor – Jede Sekunde zählt“ dennoch nicht langeilig wird liegt in erster Linie an der Verpflichtung von Hauptdarsteller Ricardo Darín (Der Sohn der Braut), der diesen besseren B-Movie trotz aller inhaltlichen Probleme mit absoluter Professionalität bewältigt. Die Veränderung seiner Figur ist zu jeder Zeit glaubhaft und authentisch, er spielt den gerissenen Anwalt genauso eindrucksvoll wie den verzweifelten Vater, wodurch der Zuschauer jederzeit jene Figur vor Augen hat, mit der er sich identifizieren kann.

Im Hinblick auf die visuelle Umsetzung kann Patxi Amezcua auf Kameramann Lucio Bonelli bauen, der in unseren Breiten zwar recht unbekannt ist, in den letzten zehn Jahren jedoch über 40 Filme abgedreht hat. Die Bilder innerhalb des Wohnhauses am Anfang sind zum Teil wunderbar ausgeleuchtet, der Fokus liegt jederzeit auf dem verzweifelten Gesicht von Ricardo Darín, während sich seine Bilder insbesondere im letzten Drittel beginnen zu öffnen, wenn durch eine wesentlich großflächigere Perspektive die Großstadt an sich versucht wird einzufangen.

Patxi Amezcua liefert mit „7th Floor – Jede Sekunde zählt“ einen zum Teil sehr berechenbaren Thriller ab, der vor allem von seinem Hauptdarsteller Ricardo Darín lebt. Ein bisschen mehr Mut beim Drehbuch wäre wünschenswert gewesen, um ein wenig mehr Spannung für den Zuschauer aufzubauen.

  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1

Wir vergeben daher 6 von 10 Filmpunkten.

Copyright: Ascot Elite Home Entertainment

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Mit Facebook Anmelden um zu Posten!

Anmelden
7th Floor - Jede Sekunde zählt

Länge: 88 min

Kategorie: Thriller

Start: 22.07.2014

cinetastic.de Filmwertung: (6/10)

  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1

Bewertung Extras: (5/10)

  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1

Leser Filmwertung: (nan/10)

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10

Film bewerten!

Gewinnspiele

Gewinne Kinokarten, BluRays, DVDs,
Fan Packages und mehr!

Gleich mitmachen

Info

7th Floor - Jede Sekunde zählt

7th Floor – Jede Sekunde zählt

Geschrieben von Ronny Dombrowski

Länge: 88 min
Kategorie: Thriller
Start: 22.07.2014

Bewertung Film: (6/10)

  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1

Bewertung Extras: (5/10)

  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1

Leser Filmwertung: (nan/10)

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10

Film bewerten