cinetastic.de - Living in the Cinema

The British Bride

Geschrieben von Melanie Ulbrich am 16. Mai 2014

The British BrideIn der Hochzeitskomödie „The British Bride“ von Lighthouse Home Entertainment geht vor der ursprünglich akribisch geplanten Trauung einiges schief: Eine brauchbare Filmlektüre für zukünftige Brautpärchen gespickt mit Weisheiten für eine erfolgreiche Ehe.

Pünktlich zur Kirche zu kommen ist nun wirklich das letzte Problem, das Alexandra (Talulah Riley) und Jeremy (Matthew McNulty) vor ihrer Hochzeit beschäftigt. An ihrem großen Tag scheint es, als hätte sich einfach alles gegen die beiden verschworen. Vom verpeilten Trauzeugen Peter, über die nymphomane Brautjungfer Sarah bis hin zu schmerzhaften Po-Verletzungen inklusive Krankenhausaufenthalt scheinen sich alle Beteiligten Mühe zu geben, diese Hochzeit in einem Desaster enden zu lassen. Ob nun gewollt oder nicht, das Schicksal schickt eine Panne nach der nächsten ins Spiel. Eine Belastungsprobe, bei der das Ja-Wort zum Drahtseilakt wird.

The British BrideDer Cast ist in weiten Teilen eher unbekannt. Hauptdarstellerin Talulah Riley hat prominentere Rollen in „Die Girls von St. Trinian“ und „Stolz und Vorurteil“ gehabt. Trauzeuge Noel Clarke hat zuletzt in „Star Trek Into Darkness“ mitgewirkt. Einzig Mena Suvari wird den meisten aus „American Pie“ und „American Beauty“ bekannt sein. Allerdings bleibt die bekannteste Besetzung eher blass. Sehr hinreißend und überzeugend spielt hingegen Talulah Riley, die als Braut mehr als nur toll aussieht.

 

Die besten Trauzeugen, die man sich vorstellen kann ?!

Der unvermeidlich dämlichste Charakter aus „The British Bride“ verhilft dem Film dann gegen Ende tatsächlich zu mehr Pepp. Als Trauzeuge scheint Albert (Brett Goldstein) eine wahre Niete. Er zerstört in letzter Sekunde nicht nur seinen Anzug, sondern hat auch noch Pech bei der Wagensuche für das Brautpaar. Doch später erweist er sich als wahre Stilikone und wird zum heimlichen Star des Films.

Anders als viele Hochzeitskomödien setzt „The British Bride“ erst am Tag der Hochzeit ein und begleitet die zwei verschiedenen Gruppen (Frauen und Männer) vom morgendlichen Erwachen bis zur nächtlichen Feier. Dabei läuft vieles natürlich ganz und gar nicht nach Plan ab. Beide Gruppen halten die Ereignisse direkt mit der Kamera fest. Die Perspektive wechselt häufig zum „selbstgedrehten Material“, wodurch ein leichter Dokumentarstil entsteht, der dem Film etwas mehr Schwung verleiht.

The British BrideTrotz einiger guter Gags und einem soliden Erzählstil kommt „The British Bride“ zu keinem Zeitpunkt richtig in Fahrt. Der Zuschauer wartet vergeblich auf DAS eine Ereignis, das die Hochzeit komplett ins Chaos versinken lässt oder die Truppe vor einem unlösbaren Problem stehen lässt. Stattdessen kommen die „Problemchen“ tröpfenweise. Dadurch wird der Spannungsbogen relativ flach gehalten.

„The British Bride“ ist in jeder Hinsicht eine sympathische, aber harmlose Romantic Comedy und reiht sich neben viele andere Hochzeitskomödien ein. Für Fans von „Hangover“, „Brautalarm“ oder „Die Trauzeugen“ ist der Film daher empfehlenswert – wenn im Vergleich nicht ganz so viel spaßige, derbe Unterhaltung geboten wird.

Die Ausstattung der DVD lässt leider einige Wünsche übrig. Es gibt zwar ein Wendecover, aber an allem anderen wurde  gespart. Die Auswahl der Sprache reduziert sich hier auf Deutsch und Englisch. Auf Untertitel wurde sogar ganz verzichtet. Als Bonusmaterial befindet sich lediglich der Trailer auf der Disc. Somit enttäuscht die Präsentation der Disc und bietet keinerlei Mehrwert.

Trotz einer fehlenden Knüller-Handlung ist „The British Bride“ für einen gemütlichen Mädelsabend – am besten vor einer anstehenden Hochzeit – geeignet. Denn so können auch gleich Tipps gesammelt werden, worauf Braut, Bräutigam und Trauzeugen beim großen Tag ganz genau achten sollten. Im Zweifelsfall können sogar Anregungen für amüsante Streiche vor der Hochzeit eingeholt werden.

  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1

Wir vergeben daher 6 von 10 Filmpunkten.

Copyright: Lighthouse Home Entertainment

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Mit Facebook Anmelden um zu Posten!

Anmelden

Länge: 92 min

Kategorie: Comedy

Start: 23.05.2014

cinetastic.de Filmwertung: (6/10)

  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1

Bewertung Extras: (3/10)

  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1

Leser Filmwertung: (nan/10)

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10

Film bewerten!

Gewinnspiele

Gewinne Kinokarten, BluRays, DVDs,
Fan Packages und mehr!

Gleich mitmachen

Info

The British Bride

Geschrieben von Melanie Ulbrich

Länge: 92 min
Kategorie: Comedy
Start: 23.05.2014

Bewertung Film: (6/10)

  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1

Bewertung Extras: (3/10)

  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1

Leser Filmwertung: (nan/10)

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10

Film bewerten