cinetastic.de - Living in the Cinema

Valley of Saints

Geschrieben von Ronny Dombrowski am 13. September 2012

Valley of Saints

Es gibt noch immer einige wenige komplett weiße Flächen auf der cineastischen Landkarte die weder eine eigene Filmindustrie kennen noch über eine größere Anzahl von Kinos verfügen. Eines dieser Länder ist das in Südasien gelegene Kaschmir, welches gerade einmal 15 Mio. Einwohner auf 220.000 Quadratkilometern verteilt. Der in New York geborene Regisseur Musa Syeed widmet sich dem Land seiner Eltern und zeichnet dabei ein überaus vielschichtiges Portrait seiner Heimat, dass von globalen, ökologischen und politischen Umwälzungen geprägt ist.

Der junge Bootsmann Gulzar (Gulzar Ahmed Bhat) lebt in einem einfachen Stelzenhaus am idyllischen Dal-See und träumt davon mit seinem besten Freund Afzal (Mohammed Afzal) der Armut und dem Krieg zu entfliehen und das Glück in Delhi zu suchen. Der Plan beider wird jedoch vorerst durch eine über ganz Kaschmir verhängte Ausgangssperre vereitelt, woraufhin Gulzar die hübsche Wissenschaftlerin Asifa (Neelofar Hamid) kennenlernt die dem Dal-See Wasserproben entnimmt. Als Gulzar langsam beginnt das ganze Ausmaß der Verschmutzung zu begreifen und sich nebenbei auch noch in Asifa verliebt, muss er sich zwischen seiner Heimat und dem fortschrittlichen Leben der Großstadt entscheiden…

Valley of SaintsIn seinem ersten abendfüllenden Spielfilm nach seiner im Jahre 2010 erschienenen Dokumentation „The Calling“ widmet sich Regisseur und Drehbuchautor Musa Syeed dem Land seiner Vorfahren, wenn er damit beginnt ein eindringliches Portrait eines Landes zu zeichnen, dass in erster Linie von ökologischen und politischen Umwälzungen geprägt ist.

Da Kaschmir weder eine eigene Filmindustrie noch Schauspieler kennt behilft sich Syeed einzig und allein mit Laiendarstellern für seine drei Hauptrollen, wenn er damit beginnt die Geschichte am Dal-See zu erzählen, von dem Gulzar und Afzal möglichst schnell weg wollen, um abseits von Armut und Krieg ein neues Leben zu beginnen. Um während der fünf Tage andauernden Ausgangssperre nicht die finanziellen Mittel der Reise angreifen zu müssen, kümmert sich Gulzar um die Wissenschaftlerin Asifa und lernt fortan mit offenen Augen sein Land und seine Umgebung zu begutachten.

Valley of SaintsEr sieht die Umweltverschmutzungen im See, kombiniert dies mit der Lebensweise der Einwohner und sieht schon bald die Gefahr, dass See und Umwelt schon bald sterben könnten und somit auch die Grundlage dessen abhanden kommt, auf das ein jeder am See lebender angewiesen ist. Neben der offensichtlichen Umweltverschmutzung erzählt Musa Syeed aber auch von den anhaltenden politischen Unruhen in Kaschmir, von der Ausgangssperre am Abend und vor allem von den sich wiederholenden Straßenschlachten zwischen dem Militär und der Bevölkerung, die alle ihre Rechte versuchen durchzusetzen.

Neben der einfühlsamen Geschichte und dem Portrait des Landes fallen bei „Valley of Saints“ insbesondere die gelungenen Bilder auf, bei denen die ganze Erfahrung Musa Syeed’s aus dem Bereich der Dokumentationen zum Vorschein kommt. Inmitten der sich anbahnenden Liebesgeschichte zwischen Gulzar und Asifa findet Syeed noch immer Zeit seinen Fokus auf all die Probleme des Landes zu legen, indem er diese mit eindringlichen und wunderbaren Bildern belegt, welche dem europäischen Zuschauer zumeist völlig fremdartig erscheinen.

Mit „Valley of Saints“ gelingt Musa Syeed ein eindringliches Portrait seines Landes bei dem er die sich anbahnenden Liebesgeschichte zweier Menschen mit den ökologischen und politischen Problemen Kaschmirs zu vermischen vermag. Obwohl der Film gerade für den europäischen Zuschauer zuweilen überaus schwer begreiflich sein wird, ist die Mischung aus Drama und Dokumentation auf ganzer Linie gelungen.

  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1

Wir vergeben daher 7 von 10 Filmpunkten.

Copyright: Kairos, Filmfest Hamburg

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden.

Mit Facebook Anmelden um zu Posten!

Anmelden
Valley of Saints

Länge: 82 min

Kategorie: Drama

Start: 17.01.2013

cinetastic.de Filmwertung: (7/10)

  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1

Leser Filmwertung: (0,0/10)

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10

Film bewerten!

Gewinnspiele

Gewinne Kinokarten, BluRays, DVDs,
Fan Packages und mehr!

Gleich mitmachen

Info

Valley of Saints

Valley of Saints

Geschrieben von Ronny Dombrowski

Länge: 82 min
Kategorie: Drama
Start: 17.01.2013

Bewertung Film: (7/10)

  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1
  • 1

Leser Filmwertung: (0,0/10)

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10

Film bewerten